zurück Zeitschrift medizinischegenetik: Themenschwerpunkt Kardiologie

Genetik und Kardiologie

Themenschwerpunkt
medizinischegenetik 2 -1999
Download Bestellformular als pdf-file Bestellschein (pdf-file 124KB)


Wie Krankheit entsteht und wie man sie behandelt, sind die klassischen und zentralen Themen der Medizin. Unsere Kenntnisse über pathologische Ursachen und Mechanismen werden entscheidend vom Stand der Forschung und der diagnostischen Technik beeinflusst. Heute wird die medizinische Forschung zunehmend durch Genetik, Molekulargenetik, durch Molekular- und Zellbiologie geprägt. Das gilt auch für viele Bereiche der Kardiologie. So einerseits bei den - eher seltenen - monofaktoriellen dominanten oder rezessiven Erbkrankheiten, andererseits bei den nicht so seltenen angeborenen Mißbildungen des Herzens und schließlich bei den häufigen multifaktoriellen Allgemeinkrankheiten der Kreislaufmedizin. Im Kontext der Kreislaufpathologie spielen Gene oder die Modalitäten ihrer Expression an vielen Stellen eine wichtige Rolle, manchmal eine dominierende.
Mit der erfolgreichen Analyse der erblichen Ursachen des Long-QT-Syndroms (einer Ionenkanalkrankheit des Herzmuskels), der hypertrophischen Kardiomyopathie (Resultat einer Störung der Kontraktion der Muskelfilamente der Kardiozyten) oder des Marfan-Syndroms (Defekt einer Bindegewebskomponente unter anderem mit der Folge einer Destabilisierung von Gefäßwänden) werden Krankheiten erklärbar, die in nicht geringem Umfang zum Risiko des plötzlichen Herztodes beitragen. Die Verursachung von "Volkskrankheiten" wie essentielle Hypertonie oder Arteriosklerose ist komplex und bedarf umfangreicher weiterer Studien. Aber auch in diesen Bereichen gewinnt der Beitrag, den die Genetik leisten kann, an Bedeutung. Es ist kaum übertrieben, wenn gesagt wird, Medizin sei Genetik und Genetik sei Medizin. Das gilt auch für die Kreislaufmedizin.

(Prof. Dr. Hans Peter Vosberg
MPI Bad Nauheim)

Inhalt

Einführung in den Schwerpunkt "Genetik und Kardiologie"
Christine Scholz, Hans Peter Vosberg (pdf-file 33KB)

Entwicklungsgenetische Störungen in der Kardiologie:
Zusammenwirken von Grundlagenforschung und Klinik

Thomas Brand, Hans-Henning Arnold, Birgit Andrée

Dilatative Kardiomyopathien
Thomas Scheffold, Karl Josef Osterziel (pdf-file 44KB)

Die Genetik der hypertrophischen Kardiomyopathie:
Ursachen und Mechanismen

Katja Unkelbach, Hans Peter Vosberg

Die Genetik der arrhythmogenen rechtsventrikulären Kardiomyopathie
Ludwig Thierfelder (pdf-file 46KB)

Long QT-Syndrom- Eine Ionenkanalerkrankungen
Horst Wedekind, Eric Schulze-Bahr, Harald Funke, Günter Breithardt, Wilhelm Haverkamp, Martin Borggrefe

Klinik und Genetik des Marfan-Syndroms
Christoph A. Nienaber, Yskert v. Kodolitsch, Ursula Kaufmann, Björn Laudahn, Michael Raghunath, Thomas Meinertz

Molekulargenetische Aspekte bei Fettstoffwechselstörungen
Herbert Schuster

Die molekulare Genetik der Hypertonie
Friedrich C. Luft

Erbliche neuromuskuläre Erkrankungen mit kardialer Beteiligung
Karsten Haug, Joachim Arnemann

Mitochondriopathien in der Kardiologie
Stefanie Kleinle, Sabine Liechti-Gallati